Gedanken für die Praxis

 "Gedanken für die Praxis" vermittelt Ihnen in den einzelnen Ausgaben interessante Impulse für Ihre alltägliche Praxis zu den Themen Rhetorik, Verkaufsrhetorik, Dialektik, Etikette und Körpersprache.

Klug fragen können, ist die halbe Weisheit. (Francis Bacon)

Stilwelt® wünscht Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und zahlreiche neue Impulse für Ihren Beruf und Ihr Privatleben.

Haben Sie Anregungen oder Fragen?

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.


 

Achtung: Führungsschwäche!

„..., die Frage vielleicht an Herrn XY oder an Frau YZ.“
Mit diesen Worten beschloss eine bekannte TV-Moderatorin am 11. Mai 2010 während einer Live-Sendung eine ihrer gestellten Fragen.
Weder Herr XY noch Frau YZ konnten sich wirklich angesprochen fühlen, denn das kleine Wort „vielleicht“ verhinderte eine klare Ansprache.
Worte wie „vielleicht“, „möglicherweise“ oder „eigentlich“ signalisieren Führungsschwäche.
So kam es auch, dass – im Gegensatz zu straff geleiteten Diskussionsrunden – während der angesprochenen Sendung die Teilnehmer sehr oft unkontrolliert durcheinander sprachen.

Gedanken für die Praxis – Nr. 8.pdf

Ausgezeichnet

  • Ausgezeichnet1
  • Ausgezeichnet2
  • Ausgezeichnet5
  • Ausgezeichnet4
  • Ausgezeichnet6